Sammlerträume werden wahr

Die Leidenschaft, die manchmal um sich greift nimmt oft Ausmaße an, die vorher nicht bedacht wurden. Wenn das erste Objekt der Begierde ins Haus kommt, wird es meistens gut sichtbar in ein Regal gestellt. Da die Sammelleidenschaft im Stillen aber weiter geht, wird der Platz im Regal bald nicht mehr ausreichen. Weil die Objekte auch noch ungeschützt stehen, fällt täglich lästiges Putzen an. Über kurz oder lang wird dem Sammler bewusst, dass es so nicht auf die Dauer weiter gehen kann.

Dies gilt besonders, wenn sich die Sammelleidenschaft im Bekanntenkreis herumgesprochen hat und zu jedem erdenklichen Anlass ein besonders seltenes Stück dazukommt. Nun folgen die ersten Gedanken an eine Sammlervitrine. Der neue Gedanke wird umgesetzt und es geht zu einem Bummel durch die am Ort ansässigen Möbelhäuser. Ist hier nichts Passendes zu finden, werden Prospekte gewälzt. Irgendwann kommt das Internet ins Spiel. Eine fast unbegrenzte Vielfalt erwartet hier den leidenschaftlichen Sammler.

Handgefertigte Sammlervitrinen als Einzelstücke

Er kann von handgefertigten Sammlervitrinen träumen, sich für Einzelstücke aus Acrylglas oder Edelholz begeistern und die Preise vergleichen. Die Emotionen spielen beim Kauf einer Sammlervitrine natürlich auch eine große Rolle. Die geliebten Objekte sollen selbstverständlichen den bestmöglichen Rahmen bekommen.

Es erwacht nun ein Ehrgeiz beim Sammler, den er selber überhaupt nicht für möglich gehalten hätte. Doch fasziniert von den glänzenden Luxus-Sammlervitrinen, den lackierten Untergestellen der Tischvitrinen ist ihm fast keine gut genug für seine gesammelten Schätze. Die Entscheidung fällt ihm sehr schwer und doch muss sie einmal fallen – spätestens wenn er bemerkt, dass seine Sammelstücke den Glanz verlieren.